Yoga ist...

ein praktischer Weg, um nicht nur den Körper, sondern die gesamte Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

Die ältesten Schriften sind über 2000 Jahre als und gelten bis heute als allgemein gültige Grundsätze und Hilfen für ein ausgefülltes, zufriedenes Leben. Yoga lehrt uns nicht nur, den Körper fit und beweglich zu halten, sondern bezieht die Psyche mit ein. Der Geist wird ruhiger, man findet wieder zu seiner Mitte und ruht mehr in sich selbst. Automatisch ist man auch im Alltag ausgeglichener, ruhiger und belastbarer.

Die einzelnen Bestandteile des Yoga

Asana / Körperstellungen
Übungen, bei denen eine bestimmte Körperstellung eine Zeit lang gehalten wird. Der Körper wird gestärkt, die Muskeln gekräftigt, Blockaden abgebaut. Der Körper wird gestärkt, beweglich gehalten und bleibt gesund.

Pranayama / Atemübungen
Die Atmung bestimmt unser ganzes Leben. Oft wird sie kaum beachtet und wahrgenommen. Durch gezielte Atemübungen lernen wir, den Atem zu steuern und über einfache Atemtechniken erhöhen wir die Energie, der Geist wird beruhigt und die Atemorgane werden gekräftigt und gereinigt. Die Konzentration sowie die eigene Leistungsfähigkeit werden gesteigert.

Pratyahara / Zurückziehen der Sinne
Wir versuchen durch Lenkung der Achtsamkeit und Wahrnehmung, uns von äußeren Einflüssen zu lösen. Innere Einkehr wird so möglich. Der unruhige Geist wird zentrierter.

Dhyana / Meditation
Wir üben Meditation, innere Einkehr mit verschiedenen Techniken. Meditation beruhigt und bringt den Menschen wieder in Verbindung mit seiner Intuition und wahren Selbst. Untersuchungen belegen, dass Menschen, die meditieren, ausgeglichener sind und zufriedener.

Erleben Sie die wohltuende Wirkung einer Yogastunde. Sie werden sehr schnell zu geistiger und körperlicher Entspannung finden und wieder frisch und gestärkt den Alltag meistern.